Loading
Light Guide
Ein Lichtleitkanal für innenliegende, gefangene Räume. Diffuslicht genügt womit tagsüber stets für Tageslicht gesorgt ist.

Der Hauptnutzen von Light Guides ist die zonenübergreifende Versorgung von Gebäuden mit Tageslicht, aber auch der Kontrastausgleich, wie er bei tiefen Räumen auftritt. Diffuses Licht, wie es bei bedecktem Himmel herrscht, reicht vollkommen aus, direkte Sonneneinstrahlung verbessert den Effekt, ist aber für die einwandfreie Funktion nicht ausschlaggebend.

Das Tageslicht wird entweder an der Fassade oder am Dach mit speziellen Vorrichtungen eingefangen und über Hohllichtleiter nahezu verlustfrei über viele Meter dorthin transportiert, wo es benötigt wird.

Die gezielte Auslenkung in den tageslichttechnisch benachteiligten Räumen oder Zonen erfolgt mittels spezieller Lichtauslenkmodule, die auch seriell angebracht werden können. Dabei kann nicht nur die abgegebene Lichtmenge geregelt, sondern auch die Lichtqualität beeinflusst werden. Durch die Wahl unterschiedlicher Diffusoren ist es sogar möglich, Sonnenstrahlen zu transportieren und an Wände und Decken zu zaubern.

Vorteile

Icon
Diffuslicht genügt
Icon
Tageslichtversorgung über zahlreiche Etagen
Icon
Kernzonenbeleuchtung für innenliegende, gefangene Räume
Icon
Kontrastausgleich von Tageslichteinfall bei tiefen Räumen
Icon
Individuelle Steuerung von Lichtmenge und Lichtqualität möglich
Details
  • Zonenübergreifende Versorgung mit Tageslicht sowohl vertikal als auch horizontal
  • natürliche Kernzonenbeleuchtung
  • Kontrastausgleich bei tiefen Räumen
  • Baukostenreduktion bei grossen Gebäuden durch Einsparung von Aussenwänden (keine oder weniger Lichthöfe nötig)
  • höhere Mieterträge bei Büro- oder Gewerbegebäuden dank mehr Nutzfläche (Wegfall von Lichthöfen)
  • Verbesserung der Raumatmosphäre auf Grund von Sonnenstrahlen an Decken oder Wänden (optional)
  • Nutzbar für zentrale Beleuchtung nach Einbruch der Dunkelheit

Referenzen

Light Guide in historischem Wohnhaus

Light Guide in historischem Wohnhaus

Problemstellung:

Wenig Tageslicht im Obergeschoss und in der Mitte des Hauses aufgrund eines traditionellen Berner Krüppelwalmdachs mit tiefgezogenem Vordach.

Idee und Lösung von Heliobus:

Tageslicht wird von einer Dachöffnung gegen Süden her durch einen vertikalen, verspiegelten Schacht vom Dachgeschoss ins Obergeschoss und Erdgeschoss geleitet. Öffnungen mit kontrollierbaren Lichtaustritten versorgen vier verschiedene Räume mit Tages- & Sonnenlicht.

Lichtlenkung ist individuell steuerbar

Eine motorisch steuerbare Lichtlenkung ermöglicht dem Benutzer das Tageslicht gewünscht zu steuern, somit gelangt z.B. maximales Tageslicht in den einen Raum, wodurch die ungenutzten Räume etwas gedimmt werden.

 

Arbeiten: Konzeption, Produktion und Realisation
Kunde: Privat

Icon

Preisanfragen

Schicken Sie uns die Masse Ihres Schachtes und wir erstellen Ihnen kostenlos und unverbindlich ein Angebot.
Icon

Downloads

Gerne stellen wir Ihnen Kataloge, Ausschreibungstexte, .dxf Files und verschiedene Merkblätter online zur Verfügung.
Icon

Daylight Mobil

Noch ein bisschen unschlüssig? Kein Problem. In unserem daylight Mobil erleben Sie die Wirkung des daylight shaft.